Ricardo Frust

ricardo.ch
.ch

Ricardo.ch. Das Autkionsportal der Schweiz. Für mich und meine Freundin ist ein bis zweimal im Jahr ricardo.ch die Wahl, wenns darum geht, unseren Hausrat welchen wir nicht mehr benötigen zu veräussern. Auf ricardo findet sich praktisch für jeden Artikel einen Abnehmer welcher für den Gegenstand noch ein wenig Geld bezahlt.

Nur schön und gut ist ricardo.ch aber bei weitem nicht. Es hat immer mehr Idioten welche sich auf ricardo.ch tummeln. So versteigerten wir zum Beispiel eine defekte Tastatur für CHF 11.-. Auf der Tastatur hatte es Staub. Der Käufer quittierte den Staub mit einer schlechten Bewertung… hallo? Schliifts?

Anderes Beispiel: Wir versteigerten ein externes Floppy Disk Laufwerk an einen Herrn aus Uster. Für CHF 1.- + CHF 6.- Versandkosten. Drei Tage nach der abgeschlossenen schrieb der Herr eine aufmüpfige Email, wann denn wohl der Artikel bei ihm eintreffe. Darauf antworteten wir ihm, das wir das Geld nocht nicht auf dem Konto haben. 4 Tage später kam eine Email von dem Herrn, mit der beiläufigen Anschuldigung wir wollen ihn betrügen.
Der Depp bemerkte aber nicht, das er das Geld an eine Kontonummer überwiesen hat, welche es gar nicht gibt! Von wegen Betrug. Aber da er seinen Fehler wohl noch eingesehen hat, bewertete er uns positiv.

Dann sind da noch die Emails und Telefonanrufe der welschen Kollegen. Damit meine ich die welschen Kollegen, welche kein Wort deutsch sprechen. Warum müssen die auf unsere deutschssprachigen Auktionen bieten? Ich spreche nicht wirklich französisch. Meine Freundin auch nicht. Englisch können wir, aber die welschen ricardo User scheinbar nicht. Das nervt.

Den Stress werde ich mir wohl in Zukunft sparen.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.