Aargauer Autofahrer

Schweizweit werden die Aargauer ja als das Volk bezeichnet welches mit Abstand am schlechtesten fahren kann. Rasen, Drängeln, rechts Überholen dies sind nur drei der unzähligen Disziplinen welche ein Aargauer Autofahrer können muss. Heute Morgen raste wieder so ein Ars**** durch das Eglisauer Städtli. Mindestens 80 Sachen hatte der Idiot auf dem Tache als er uns beinahe rammte. Wo die Polizei am frühen Morgen (06:00) wieder steckte, bleibt wohl deren Geheimnis. Auf jeden Fall fällt es auf das stets die Aargauer fahren wie die Säue. Ist es im Autobahnkanton Teil der Fahrstunden, zu lernen wie man andere Autofahrer gefährdet? Und wird dies vom Strassenverkehrsamt im Kanton auch so an der Fahrprüfung kontrolliert? Ich weiss es – vielleicht zu Glück – nicht wie es effektiv ist. Ich kann mir auch nicht erklären wieso ausgerechnet die Aargauer so dillettantisch und amateurhaft Autofahren. Aber an den Gerüchten und ewigen Sticheleien gegen die Aargauer Automobilisten scheint ernsthaft etwas Wahres zu sein. AG = Achtung Gefahr!


5 Kommentare

  1. aargauer können nichts anderes als sich über ihr gaspedal definieren. vor allem die „aargauer“ welche nur gebrochen deutsch sprechen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.