Von schnarchenden Frauen…

Was eine Frau eigentlich nie zugeben würde und dies stets gekonnt auf ihren Bettnachbarn abschiebt, steht nun Schwarz auf Weiss geschrieben. Von einer Frau.

Séverine Bonini aus Aarau gibt dazu in ihrer Kolumne im Blick am Abend auskunft. Und für den Erhalt in alle Ewigkeit habe ich den Zeitungsausschnitt aus dem heutigen Blick am Abend gleich eingescannt und hier gepostet. Welcher in einer Partnerschaft lebende Mann kennt die Situation nicht. Man wird pauschal unter Schnarchverdacht gestellt und aufgrund dessen die ganze Nacht mit Fausthieben und Fusstritten tracktiert. Dass nun ausgerechnet eine Frau mit diesen Misstand aufdeckt grenzt an ein Wunder.

Die Kolumne von Séverine Bonini
Die Kolumne von Séverine Bonini

Da wäre mein Lieblingsauszug aus der Kolumne von Séverina Bonini:

Dann, nach einer Stunde oder auch ein paar Minuten, schnarcht es wieder neben mir … … Am nächsten Morgen klingelt der Wecker… … Muffig sagt er: <<Du hast wieder die ganze Nacht geschnarcht, es ist einfach unerträglich mit Dir.>> Zum Beweis hält er mir sein Handy unter die Nase, aus dem unverkennbar Schnarchtöne zu hören sind. Meine. Shit.

Séverine Bonini. Wenn du das hier liest, möchte ich Dir einmal im Namen aller Männer danken! Du gibst uns neuen Mut, die Erniedrigenden Vorwürfe von euch Frauen zu ertragen und zumindest für sich selbst zu wissen, das man eigentlich gar nicht schuldig ist. Danke!


Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.