Schweizer Armee auf Abwegen

Nun verweigert sogar die SBB (Schweizerische Bundes Bahnen) den Armeeangehörigen die Sitzplätze zu Gunsten der regulär zahlenden Fahrgäste.

BettwanzeNun hat auch die SBB eingesehen, das es nicht viel Sinn macht, den Rekruten Sitzplätze in den Zügen zur Verfügung zu stellen. Sinn macht es auf jeden Fall, da ja ein Rekrut ein junger und körperlich wie geistig fitter Mann ist. Und der kann ruhig eine halbe oder eine ganze Stunde stehen. Als ob er dies nicht im Militär zur Genüge geübt hätte. Ein Zeichen setzt damit aber die SBB. Wendet sie sich von der ab und klassifiziert sie deren Angehörige zu Drittklass Passagieren und führt damit eine weitere Klasse in den vollgestopften SBB Zügen ein? Wieso auch nicht. 1. Klasse kostet enorm viel, 2. kostet auch sehr viel für die immer unpünktlicheren Züge und die 3. Klasse wäre dann für - und Zivilschutzangehörige, unterzubringen in alten Post- und Güterwägen.

Aber auch die Wanzenattacke in Kandersteg spricht Bände. Da fragt man sich schon, ob der Feldweibel dieser Kompanie seinen Rang wirklich verdient hat oder ob er den WK eher als Ferienerweiterung auf Staatskosten betrachtete. Er hätte wenigstens gleich zu beginn merken sollen, das mit der Unterkunft seiner Schäfchen etwes nicht stimmte. Aber er liess nach einer ersten Sofortmassnahme 2 Wochen ins Land streichen bis wirklich etwas unternommen wurde und die Unterkunft verlassen wurde. Ob nun der Feldweibel Schuld hat oder ob der Kadi eine Flasche ist, kann ich nicht beurteilen. So oder so, eine schwache Leistung des höheren Kaders.

Diese beiden jüngsten Vorkommnisse in Sachen Schweizer Armee stimmen mich wieder einmal mehr sehr nachdenklich was der Sinn und Zweck unserer Landesverteidigung ausmacht. Ueli Maurers „beste Armee der Welt“ scheint nebst einem eklatanten Transportproblem nun auch noch einen neuen, nicht ganz ernstzunehmenden BöFei (Böser Feind, oder BöGe = Böser Gegner) zu haben; die Hygiene in den WK Unterkünften. In diesem Sinne: das grosse Krabbeln kann losgehen. Grüsse an alle die gerade mit Juckreiz in ihrere WK Unterkunft liegen.

Was ist bei dir im WK alles schiefgelaufen? Anonyme Berichterstattung via Email an: tom ät 2lounge punkt ch


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.