Ungeliebte Zürcher in Davos. Zürcher Hass?

Sticker-Aktion gegen Zürcher Gäste. Mit eindeutigen Aufklebern wird in gegen Zürcher mobil gemacht.

Mit diesen Stickern versuchen anonyme Weltverbesserer gegen die Zürcher Touristen mobil zu machen. Leser Dani meint auf diesem Blog, dass die Davoser welche die Aktion gestartet haben, wenigstens zu ihrer Meinung stehen würden. Dass die Initianten hinter den Aufklebern anonym bleiben, zeugt in wirklichkeit aber von deren Feigheit. Sie tun zwar ihre Meinung kund, ihre Person verdecken sie aber aus Angst, sich der Diskussion stellen zu müssen. Nicht zuletzt unerfreut über die feige Aktion ist auch der Davoser Verband. Der grösste Teil der Touristen in Davos sind die ungeliebten Zürcher. Und – obwohl ich Berner bin und in Zürich lebe – werde ich künftig einen grossen Bogen um Davos machen. Unser alljährlicher Ausflug nach Davos ist per sofort gestrichen und führt künftig nach St. Moritz. Der Geistige Vater dieses Beitrages wettert zwar auch über die Zürcher, vergisst dabei aber dass er als St. Galler auch nicht zur beliebtesten Gattung gehört…

Liebe Davoser Zürcherhasser. Ihr wollt anonym bleiben. Ist am Ende wohl auch besser so. Denn all die Davoser welche nun weniger Geld mit den Zürchern verdienen, werden euch wohl am liebsten am Galgen hängen sehen. Liebe Grüsse von einem Wahlzürcher.


5 Kommentare

  1. Hoi mitenand. Also die Davoser sind schon die dümmsten. Vergraulen die Leute, welche ihnen den Stutz bringen. Ich schliesse mich Tom an. Unsere Skiferien verbringen wir ab sofort an einem anderen schönen Ort. Aber sicher niemehr in Davos. Leck mich, Davos!

  2. Also ich wurde echt schon mit vielen Titel und Namen beglückt aber als Geistigen Vater wurde ich noch nie bezeichnet ;p Musste darüber wirklich sehr lachen ;P
    Übrigens St. Galler sind viel besser als die doofen Zürchere ;P wer das Gegenteil sagt ist nur neidisch auf uns ;P

  3. @Annubis. Geistiger Vater ist auch nicht abwertend gemeint. Im Gegenteil. Wärest du nicht der geistige Vater, hättest du den Text ja einfach kopiert. ;-). Das einzige was ich an St. Gallen mag, sind die Bratwürste :)

  4. @tom: keine sorge, ich habe dein „geistiger vater“ auch nicht negativ aufgefasst. Ich musste nur über deine wortwahl lachen.
    übrigens bratwürste gibts evtl in züri aber hier in st.galle sagt man brotwööööörscht ;P

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.