Grundlegendes zur Freien Software

Was ist eigentlich ? Ist diese kostenlos? Ist das etwas, dass nur „Freaks“ benutzen können? Einige Fakten zur Freien Software.

Was ist freie Software?
Eine Software die ich jederzeit und für jeden Zweck studieren, benutzen und in ursprünglicher oder veränderter Form anbieten darf ist frei.
Damit diese Punkte erfüllt werden können, muss man den sogenannten „Quelltext“ einer Software zur Verfügung haben. Der Quelltext, ist der Code der vom Entwickler der Software geschrieben wurde.

Was ist der Unterschied zwischen freier Software und ?
Leider werden diese zwei Begriffe oft verwechselt, teilweise sogar von bekannten Computerzeitschriften.
Eine Freeware Software steht kostenlos und im vollem Funktionsumfang zur Verfügung. Allerdings bekommt man nur das Programm und nicht den Quelltext – daher ist es keine Freie Software.

Muss freie Software kostenlos sein?
Nein. Niemand verbietet den Verkauf von Freier Software, allerdings muss der Quelltext beim Kauf der Software mitgeliefert werden. Ein gutes Beispiel ist das Programm „X-Chat“ (Ein IRC Client). Die Windows Version kostet rund 15 US-Dollars, allerdings steht der Quelltext frei zur Verfügung.

Wer benutzt freie Software?
Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch der schon einmal einen Computer benuzt hat mit Freier Software in Berührung gekommen ist. Freie Software, ist längst nicht mehr den technischen Freaks vorbehalten.
Firefox ist ein prominentes Beispiel für Freie Software die sehr bekannt geworden ist. Aber auch weniger bekannte Beispiele wie z.B.der Apache Webserver der auf über 90% aller Webserver läuft und dafür sorgt, dass wir täglich unsere Lieblingswebseiten ansehen können.

Wer entwickelt freie Software?
Alle! Da die Programme beliebig oft verändert und erweitert werden können, ist jeder der etwas am Quelltext verändert ein Entwickler. Viele Programme werden anfangs nur von einer Person entwickelt, erst später treffen freiwillige Entwickler dazu.
Es gibt auch Projekte die von Firmen finanziell gefördert werden. Hier gebe ich wieder Firefox als Beispiel an, das von Mozilla gefördert wird.

Zerstört Freie Software Arbeitsplätze?

Auch diese Frage muss ich verneinen. Als Beispiel gebe ich hier die Firma Novell an, die sich auf freie Software spezialisiert hat. Die Firma hat weltweit rund 4’000 Mitarbeiter und hat einen Jahresumsatz von 957 Mio. US – Dollars.

Noch Fragen?
Allfällige Fragen werden gerne über die Kommentarfunktion beantwortet.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.