Android 2.2 Froyo ist da!

Heute ist es endlich soweit Google 2.2 ist erschienen. Wie üblich hat Google seine neue Version nach einer Süsspeise benannt – (gefrorenes Joghurt). 2.2 ist ein Meilenstein und überschlägt sich durch neue Funktionen und Verbesserungen:

  • Geschwindigkeit:
    Android 2.2 ist um einiges schneller als die Vorgängerversionen. Grund dafür ist der neue JIT (Just in Time) Compiler. Dieser übersetzt die in Java geschriebenen Befehle in Echtzeit in maschinenlesbaren Code um. Einige Geschwindigkeitstest mit einer Vorarbversion von Android und dem Google zeigten einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 450%
  • Flash Player 10.1:
    Der Flash Player 10.1 ist nun standardmässig in Android integriert. Und ist somit der erste vollwertige Flash Player in einem Smartphone. Damit funktionieren auch komplizierte Flashanwendungen im Browser, wie z.B. Farmville.
  • Automatische Updates:
    Anwendungen die aus dem Google Market installiert sind, lassen sich nun automatisch Updaten. Neu werden auch Standardanwendungen wie Google Mail und andere Teile des Betriebssystem über den Market aktualisiert. Google will damit langfristig gegen die „Fragmentierung“ von Android angehen.
  • Tethering und WLan-Hotspot:
    Das Handy wird zum Modem. Diese Funktion war früher schon verfügbar, allerdings musste man sein Telefon rooten und damit die Garantie in Gefahr bringen. Nun ist es standardmässig möglich das Android Phone als Modem zu benutzen. Dabei kann man wählen ob das Handy per USB mit dem Computer verbunden werden soll. Oder ob das Handy als einen „WLan Router (Hotspot)“  eingesetzt wird.
  • Installation auf SD-Karten:
    Programme können nun direkt auf die SD-Karte installiert werden. Vorallem Geräte mit sehr geringem internen Speicher werden davon profitieren.


3 Kommentare

  1. Es wird ein update für das desire und alle anderen ab 2010 releasten geräte von htc geben: aussage htc: „if your phone was launched this year, we will most likely offer an upgrade for it to the Froyo version. This includes popular models like the Desire and Droid Incredible as well as hotly anticipated phones like the Evo 4G, MyTouch slide and upcoming models. We will announce a full list of phones and dates once we are closer to launching the upgrades. We are working closely with Google and our other partners to ensure we have the earliest access to everything we need to provide a complete and solid Sense experience on Froyo. We expect to release all updates in the second half of this year but can’t be more specific yet…“

    gruss, tom

  2. @Adrian

    Offiziell musst du warten bis (oder ob) Motorola, ein Update frei gibt. Das Problem ist, dass die meisten Handy hersteller das „rohe“ Android anpassen und verändern. Und diese Anpassungen müssen danach immer wieder auf neue Android Versionen übertragen werden.

    Das lohnt sich teilweise für die Hersteller nicht, oder sie lassen sich damit Zeit. Es gibt auch die Möglichkeit, Roms zu installieren, die in diversen Internetforen angeboten werden und oft sehr gut funktionieren – allerdings geht damit die Garantie verloren.

    Ich hoffe das es beim Google Nexus One schneller geht, das war auch ein Grund warum ich mich für das Nexus One entschieden habe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.