Muni vor der UBS Grenchen

Ein verärgerter Bauer und Kunde stellt seinen Prachtsmuni vor die Filiale.

Muni Calu vor der UBS Filiale (Bild: grenchen.net, Anna Tschaggelar)
Calu vor der UBS Filiale (Bild: grenchen.net, Anna Tschaggelar)

Passiert ist das ganze vor der UBS Filiale in Grenchen. Bauer Marti fühlt sich – wie wohl so viele Kunden – von der UBS verarscht. Mit einer <<risikoarmen>> Anlage hat die UBS dem sein Geld versenkt. Nach dem er drohte den Muni vor die Filiale zu bringen, nahm die UBS die „ernstzunehmenden Drohungen“ war und sperrte Marti das Konto. Die Polizei mischt sich noch nicht in die Angelegenheit ein, weil die Beamten nicht wissen, ob es ein Straftatbestand ist, einen Muni an einer Bankfiliale anzubinden. Die UBS wollte den tierischen „Vorfall“ gegenüber Blick nicht kommentieren.

Liebe UBS, ein wenig mehr Verständnis könntet ihr schon aufbringen. Und so ein Prachtsmoken von Muni sieht man auch nicht alle Tage und euch Topbankern würde es vielleicht nicht schaden sich das Tier einmal aus der Nähe anzuschauen.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.