Sunrise / Orange: Preisvergleich und Abdeckungsvergleich

Erstaunlich, wie gross die Unterschiede bei den Mobilfunknetzen sind.

Sunrise Orange Vergleich (Bild: 2lounge.ch)
Vergleich (Bild: 2lounge.ch)

Orange, ehemaliger Fusionspartner der Sunrise verliert gemäss einem Interview der Handelszeitung mit Sunrise CEO Christoph Brand massig an Kunden. Und diese ehemaligen Orange Kunden künden wohl auch deshalb, weil durch die ganze Fusionsgeschichte bekannt wurde, das Sunrise bei weitem günstiger ist als Orange, und dabei noch die besseren Dienstleistungen anbietet. Schaut man sich zum Beispiel die Abdeckungskarten einmal genauer an und macht die Unterschiede sichtbar, bemerkt man sofort dass EDGE hier den kleinen, aber feinen Unterschied macht. Wieso? Weil das Netz von Orange kein unterstützt und ausserhalb der – Abdeckung mobiles Internet nur via möglich ist. Klar: EDGE ist nicht , aber es ist immerhin rund vier Mal schneller als GPRS. Zum Vergleich: schafft GPRS im Schnitt 53 Kbit/Sekunde, bringt es EDGE immerhin auf 220 Kbit/Sekunde.

Orange
Orange
Sunrise
Sunrise

So wird Orange durch die fulminante Abdeckung von Sunrise sofort auf die hinteren Plätze verwiesen.

Auch wenn es um den zwischen Sunrise und Orange geht, gibt es einen klaren Sieger. Nehmen wir an, wir sind ein Pendler. Im ÖV wird am Morgen und am Abend sowie über Mittag in der Pause mit dem Smartphone (Android, iPhone, etc.) im Internet gesurft (Facebook, Youtube, Twitter, etc), hinzu kommen noch die Wochenenden und natürlich der Ausgang. 1 GB inklusive Traffic sollte da reichen. Und gehen wir doch davon aus, das wir ein neues Abo abschliessen wollen:

Sunrise: CHF 40.- / Monat (Sunrise flat classic surf)

  • Daten inklusive pro Monat: 1000 MB
  • Anrufe zu Sunrise Mobilfunk Kunden: unlimitiert inklusive
  • Anrufe ins Schweizer Festnetz: unlimitiert inklusive
  • Anrufe auf andere Mobilnetze: 35 Rappen pro Minute
  • Promo: 100.- Guthaben geschenkt bei Online-Bestellung und 12’000 SMS / MMS geschenkt

Orange: CHF 49.- / Monat (Orange Optima Plus)

  • Daten inklusive pro Monat: 1000 MB
  • Anrufe zu Orange Mobilfunk Kunden: 35 Rappen pro Minute (3 Nummern können gratis angerufen werden)
  • Anrufe ins Schweizer Festnetz: 35 Rappen pro Minute 40 Rappen pro Minute (Danke Ralf Beyeler)
  • Anrufe auf andere Mobilnetze: 35 Rappen pro Minute 40 Rappen pro Minute (Danke Ralf Beyeler)
  • Promo: keine

Fazit aus dem direkten Vergleich: Bei Sunrise bezahlt man erstens CHF 9.- / Monat weniger Grundgebühr, erhält dazu unlimitiert kostenlose Anrufe zu anderen Sunrsie Mobil-Kunden und obendrein noch unlimitiert kostenlose Anrufe ins Schweizer Festnetz. Bei Orange bezahlt man trotz der höheren Monatsgebühr immer noch für jede Minute telefonieren in jedes Netz zusätzlich.

Hält man sich dann noch die bessere Abdeckung von Sunrise vor Augen sollte es offensichtlich sein, das hier Sunrise mit Abstand die bessere Leistung bei günstigerem bietet. Wer gut rechnen kann und wem eine gute Abdeckung wichtig ist, der sollte zu Sunrise wechseln. Und am einfachsten geht dies via dem Sunrise Webshop, bei dem es noch die erwähnten CHF 100.- Online-Vorteil gibt.

Quellen: Orange, Sunrise, Animation und Bearbeitung der Karten: 2lounge.ch


16 Kommentare

    1. Hallo mike

      Vielleicht ist das Netz noch ein quäntchen besser. Aber hast du mal die Preise studiert? Das vergleichbare Swisscom liberty grande kostet dich CHF 55.- / Monat.

      Gruss, tom

  1. Wobei beim Angebot von Swisscom nicht nur die Grundgebühr höher ist, sondern auch noch jedes Gespräch zusätzlich bezahlen muss. Macht entweder 50 Rappen pro Minute oder 50 Rappen je Anrufe bis zu einer Stunde.

    Bei Orange sind es bei Optima Plus Surf übrigens 40 Rappen pro Minute und nicht wie erwähnt 35 Rappen pro Minute.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler
    Telecom-Experte von comparis.ch

  2. Hi Tom

    Meines Wissens kosten auch Anrufe auf das Orange-Netz bei Optima Plus 40 Rappen. Abgesehen davon finde ich den Vergleich etwas irreführend, denn Optima Start kostet 39 Franken Grundgebühr bei den gleichen Leistungen wie Optima Plus, abgesehen vom höheren Minuten-Preis von 45 Rappen.

    Das Fazit bleibt das gleiche – bei derselben Grundgebühr gibt’s bei Sunrise deutlich mehr. Wenn es bei Sunrise das neue iPhone 4 gäbe, würde ich sofort wechseln. So muss ich noch ein Jahr warten…

  3. Hallo zäme,

    Habe selbst auch von Orange zu Sunrise gewechselt, Ausschlaggebend war das Netz und schlussendlich auch Preis Leistung von Sunrise. Wesbalb ich nicht zu Swisscom gegangen bin?
    Nun ja Netzt war nur wenig besser bei meinen Tests mit der easy Karte und in Ballungsgebieten wie HB Zürich wähend Stosszeiten überlastet. Sunrise war daher erste Wahl, nur wenig langsammeres Netzt, für mich kaum merkbar aber auch noch deutlich günstiger.

    Hier noch ein externer Test: http://www1.sunrise.ch/is-bin/intershop.static/WFS/Sunrise-Site/Sunrise-Residential/de_CH/pdfs/netztest-sehr-gut/Netztest-sehr-gut.pdf

  4. @Raphi: Wenn man sich für dieses Optima entscheidet, bei dem die drei Lieblingsnummern in alle Netze gelten, hat man ansonsten keine Minuten mehr dabei und bezahlt damit eher mehr. (Optima von Orange ist kompliziert: Wer vor der letzten Optima-Reform, aber nach Oktober 2006 seinen Vertrag abgeschlossen hat oder auf das entsprechende Optima gewechselt hat, kann nur 3 Lieblingsnummern im Festnetz bzw. Orange-Netz auswählen. Der Kunde kann sich auch entscheiden, komplett auf das neue Optima zu wechseln, womit er seine drei Lieblingsnummern in allen Netzen angeben kann, aber dann gibt es keine Inklusivminuten auf die übrigen Nummern mehr.). Ich hoffe, dass Ganze ist verständlich formuliert.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

  5. Ich bin momentan auch am Schwanken welchen Anbieter ich nehmen soll. Tendiere jedoch gegen deine Aussage von Tom zu Orange. Orange hat die 3 Lieblingsnummern, die auf allen Netzen gültig sind. Zudem gibt es aktuell noch 10.-/Monat Rabatt beim Abschluss eines neuen Abos. Sunrise bringt meiner Meinung nach nur etwas wenn die Kollegen auch Sunrise Kunden sind. Da bei mir alle Swisscom oder Orange haben könnte ich vom unlimitierten telefonieren zu Sunrise nicht provitieren. Die 3 Optima Nummern decken jedoch schon einen grossen Teil meiner Kosten ab.
    Frage mich einfach ob man in der City oder Aglomeration das schlechtere Netz von Orange wirklich merkt? Kann jemand dazu etwas mehr sagen?
    Danke und Gruss Ela

  6. @Ela: Bei Sunrise Zero 25 und Zero 50 (mit Daten-Option!) macht es keinen Unterschied, ob der angerufene Kunde über Swisscom, Sunrise oder Orange telefoniert. Es gilt der gleiche Preis. Das iPhone ist zwar mit den Zero-Abos etwas teurer, doch über die Gesamtdauer des Vertrages ist das Zero-Abo wesentlich günstiger, da man Monat für Monat weniger bezahlt.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

  7. @Ralf. Dieses Abo habe ich mir noch gar nie angeschaut. Hatte nur immer die Flat Abos betrachtet. Verstehe ich das richtig, dass ich dann die 25.- Guthaben bei Zero 25 für den Datentransfer brauchen soll? Wenn ich das aber nicht falsch gerechnet habe, ist das doch relativ schnell aufgebraucht. Zero 50 ist mir zu teuer. Wenn ich Orange Optima Start Surf nehme kostet mich 1GB inkl. 3 Gratisnummern 29.- /Monat (Angebot für die nächsten 24 Monate -10.- /Monat), d.h. 4.- mehr aber viel mehr surfen oder rechne ich was falsch?? Ist sunrise ausserhalb der Städte wirklich viel besser beim Datentransfer? Danke für eure Hilfe. Gruss

  8. @Ela:
    Nein, das Guthaben von 25 Franken muss man nicht für den Datenverkehr brauchen, denn es gibt Datenoptionen. Du nimmst die Daten-Option (entweder 250 Megabyte für 7.50 Franken pro Monat oder unbegrenztes Datenvolumen für 19 Franken pro Monat). Die Grundgebühr beträgt 25 Franken im Monat (mit Zero 25) und Du erhältst ein Guthaben von 25 Franken (die 7.50 Franken für den Internet-Zugang wird zusätzlich berechnet). Die Minutengebühr beträgt 35 Rappen pro Minute. Für 32.50 Franken kannst Du also z.B. etwa 50 Minuten telefonieren und etwa 50 SMS verschicken sowie 250 Megabyte Daten übertragen.

    Optima mit der Promotion von 10 Franken Rabatt pro Monat während 24 Monaten könnte eventuell günstiger kommen, aber nur wenn man fast ausschliesslich auf die drei Lieblingsnummern telefoniert. Ab ca. 4 Minuten pro Monat ausserhalb der 3 Lieblingsnummern und 10 SMS im Monat und Orange wird teurer. Telefonierst Du z.B. während nur 10 Minuten im Monat ausserhalb der Lieblingsnummern und verschicktst noch 30 SMS im Monat, so kostet Optima bereits 38 Franken im Monat, mit Berücksichtigung der 10 Franken-Promotion.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

  9. *Themahervorkram*

    Hallo zäme,

    also auch wenn ich zu sunrise zero plus die Datenoption für 19,- nehme, kann ich nicht unbegrenzt surfen? Oder was passiert allg. wenn ich über die 50,- rauskomm? Geht dann gar nichts mehr? Wirds dann teuer?

    Gruss Joey

  10. @Johanna: Du kannst unbegrenzt surfen. Wenn die Kosten für die einzeln abgerechneten Dienstleistungen (Gespräche, SMS) weniger als 50 Franken betragen, werden 50 Franken (beim Zero 50) verrechnet. Ansonsten wird der tatsächliche Betrag verrechnet. Es wird nicht abgeschaltet und auch nicht teurer.

    Beispiel: Wenn 250 Minuten pro Monat verrechnet werden, so bezahlt man für die Anrufe 62.50 Franken, für 60 SMS kommen 6 Franken dazu und für die Internet-Flatrate 19 Franken. Total werden also in diesem Beispiel 87.50 Franken verrechnet.

    Liebe Grüsse

    Ralf Beyeler

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.