Der Klimawandel ist kein politisches sondern ein technologisches Problem

Im Kanton Basel-Stadt hat gestern das Parlament den Notstand ausgerufen. Genauer gesagt den „Klimanotstand“. Was das genau bedeutet, weiss zwar niemand so genau aber es hört sich schon mal gut an.

Schliesslich ist der Notstand ja etwas bedeutungsvolles. Wenn man z.B. während dem Krieg Lebensmittel rationieren muss muss man den Notstand ausrufen. In Basel haben wir jetzt also Klimanotstand. Wird nun bald der Strom rationiert?

Ich denke nicht. Das ganze ist auch nicht so dramatisch wie es sich anhört. Das ganze ist nur eine Resolution die von ein paar Schülern verfasst wurden und nun angenommen wurde. Wie wir alle wissen sind Resolutionen aber bedeutungslos – sie sind kein bisschen rechtlich bindend. Und ich bin mir ziemlich sicher das bereits heute die Hälfte der Parlamentarier die dafür waren, gar nicht mehr wissen um was es genau geht.

Warum wurde das angenommen?

Dafür gibt es zwei Gründe. Erstens will man ja motivierte Schüler nicht demotivieren und zweitens sind bald Wahlen und mit dem Schlagwort Klima lässt sich offenbar die Bevölkerung an die Wahlurnen locken.

Was ist mein Problem?

Mich stört es gewaltig, dass sich die Politik dazu anmasst, dass sie das Problem vom Klimawandel lösen könnten. Die Vorstellung ist einfach lächerlich.

Oder kann mir jemand erklären wie ein Kanton mit 200’000 Einwohner und einer Fläche von 37km2 den globalen Klimawandel lösen will? Die realistische Antwort ist – gar nicht. Alles andere ist reine Träumerei.

Die andere Frage ist, welche Mittel hat den die Politik um den Klimawandel effektiv zu stoppen? Theoretisch sind das viele – sie könnte zB. Benzinpreise verdreifachen. Oder den Verkauf von Fleisch verbieten.

In der Realität wird das nicht passieren, weil die Bevölkerung das nicht möchte. Wir sehen was in Frankreich passiert ist. Nach einer minimalen Benzin- und Dieselpreis Erhöhung kam es zu riesigen Protesten der Gelbwesten Bewegung.

Klimanotstand? Zeigt die Proteste und der Polizeieinsatz der Gelbwesten in Paris
Proteste der „Gelbwesten“ in Paris.

Unsere Konsumgüter die wir alle im Alltag brauchen teurer zu machen oder zu verbieten kann offenbar nicht die Lösung sein. Dies zeigt ganz offensichtlich, dass die Politik beim Thema Klimawandel absolut Handlungsunfähig ist.

Doch was ist die Lösung?

Auch wenn die Grünen Spinner am liebsten alle Technologie der Welt verbieten und uns alle zu Selbstversorger die die Erde per Hand umgraben erziehen wollen ist tatsächlich die Technologie die Lösung für den Klimawandel.

Diese Lösung funktioniert übrigens auch ganz ohne Notstands Alarm 😅.

Mehr Technologie!

Mit mehr Technologie können wir den Klimawandel effektiv aufhalten.

Nehmen wir als Beispiel Flugreisen. Heute schreien viele danach Fliegen zu verbieten oder massiv teurer zu machen. Eigentlich ist das völlig lächerlich. Wir leben in einer globalisierten Welt in der immer alles schnell gehen muss. Ausgerechnet da das Reisen mit dem schnellsten Transportmittel massiv teurer zu machen ist extrem Kontraproduktiv.

Interessanter sind da die Anstrengungen für elektrische Passagierflugzeuge. Gerade auf Kurzstreckenflüge wird es damit möglich sein in Zukunft CO2 neutral zu fliegen – ohne das man irgendwas teurer machen muss. Zurzeit arbeitet Easyjet an einem solchem Flugzeug.

CO2 einfach aus der Luft filtern…

Was machen wir mit dem CO2 das bereits in der Atomosphäre ist? Die Antwort ist eigentlich ziemlich simpel. Wir filtern es einfach aus der Luft raus und verwandeln es in Benzin. Hört sich nach Science Fiction an? Mag sein – ist es aber nicht.

Eine kanadische Firma hat ein Verfahren und eine Maschine entwickelt die genau das macht. Die Maschine gibt es seit 2015 und filtert pro Tag etwa eine Tonne CO2 aus der Luft. Das ganze ist extrem teuer und kostet pro Tag etwa 1’000 Dollar.

Nun hat die selbe Firma ein Verfahren entwickelt wie man das gefilterte CO2 in Treibstoff verwandeln kann. Durch den Erlös vom Verkauf des Treibstoff, wird das CO2 – Filterungsverfahren plötzlich locker finanzierbar.

Eigentlich müssen wir nur ein paar solcher Anlagen weltweit aufstellen und unsere Probleme wären gelöst – ohne Hysterie, ohne Notstand, ohne neue Steuern und ohne Verbote.

Es könnte alles so einfach sein…

WordPress im Gutenberg Editor eigene Blocks mit ACF erstellen.
HTML 5 template-Tag: Beinahe vergessen aber extrem nützlich

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.