Garmin nüvi Rückrufaktion 1.25 Mio Geräte betroffen

Heiss kanns zu gehen im Auto, hat man ein Garmin nüvi an der Scheibe kleben.

Garmin nüvi 260w
Garmin nüvi 260w

Heiss darum, weil gemäss Garmin die verwendeten Akkus eines no-name Herstellers in vereinzelten Fällen überhitzen und Feuer fangen können. Deshalb ruft Garmin Geräte der Serien 200W, 250W,260W, und 7xx zurück. Insgesamt sind 1.25 Millionen Geräte von der Rückrufaktion durch Garmin betroffen. Auf der ganz unten verlinkten Webseite von Garmin kann man mittels Eingabe der Seriennummer online überprüfen ob das eigene Gerät betroffen ist oder nicht. Ist das eigene nüvi vom Rückruf betroffen, kann man es an jeden autorisierten Garmin Händler zurückbringen. Dieser lässt dann die Batterie tauschen und zudem zwischen der Batterie und der Leiterplatte einen Abstandshalter einbauen, der Interferenzen verhindern soll.
Prüfen ob das eigene Garmin nüvi betroffen ist.
Hat dir dieser Beitrag gefallen? Benutze doch bitte den Facebook-Button oder den Retweet Button! Herzlichen Dank!

Abenteuer und Nervenkitzel in Schweizistan
Das Ende der Schweizer Armee?

Noch keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Interessantes

Über mich

Bild von Samuel Rüegger

Samuel Rüegger

Mein Name ist Samuel, ich arbeite als Webentwickler und blogge über alles was mir gerade durch den Kopf geht… 😉

Social Media

Webhosting: cyon

Werbebild vom Webhoster Cyon

Kontaktiere mich

Populäre Beiträge

Instagram

Newsletter