Google kennt PC-Standort

So titelt der Tagi in der Gratiszeitung „NEWS“ von heute einen Beitrag über neue Funktionen in der Google – Suche. Weiter schreibt der Journalist „PTE“ die Nachrichtenagentur Pressetext (PTE) – danke an BloggingTom -, dass Google den Standort eines PC’s anhand dessen IP Adresse erkennen kann. Dies stimmt so nicht. Google ist nicht in der Lage den exakten Standort eines PC’s zu berechnen oder sonstwie auszulesen. Lediglich der Einwahlknoten wo der Kunde mit seinem ADSL oder Cable Internet angehängt ist, ist bekannt und mehr oder weniger öffentlich einsehbar. Im besten Fall ergibt sich hierbei eine Genauigkeit von mehreren hundert Metern Umkreis um den PC Standort. Meist sind dies jedoch mehrere Kilometer. Somit stellt die neue Google Suche keine Gefahr für die Privatsphäre der Internetbenutzer dar.
Wenn du wissen willst, was andere über dich herausfinden können, besuch diese Seite. Dort werden dir die maximal möglichen Informationen dargestellt.

Tartaruga Wohnmobile: Enttäuschung pur!
Sechseläuten 2009 fällt aus

Kommentare

BloggingTom

Der Journalist „PTE“ ist die Nachrichtenagentur Pressetext, hier der Originaltext

tom

Hi Tom. Besten Dank!

Melanie

77.XX.XXX.XXX Guten Tag
Ich habe auf ein WLAN zugriff das nich verschlüsselt ist mit folgender IP 77.XX.XXX.XXX. Wie kann ich mich schützen und wie informiere ich den WLAN-Besitzer, denn ich nicht kenne??

tom

Hallo Melanie. Komisch finde ich, dass du als – scheinbar – absoluter Laie doch die IP hier als erstes postest und den Kommentar mit ebendieser IP verfasst hast. Egal. Den Besitzer der IP findest du mit (legalen) Mitteln nicht heraus. Ich habe die IP vorsorglich mal unkenntlich gemacht, da dies ja niemanden etwas angeht. Es ist löblich, wenn du dir um dies Sicherheit eines anderen Gedanken machst. Ich würde mir aber nicht allzugrosse Gedanken machen. Das Netzwerk kann ja auch „gewollt“ offen sein.
Grüsse, tom

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.