Microsoft Natal heisst offiziell Kinect

Lange hat die Gamergemeinde auf diese Mitteilung gewartet.

Das  Microsoft Projekt „Natal“ bekommt nun seinen endgültigen Namen und interessante Bilder. Microsoft Kinect heisst der „Balken“, welcher es erlaubt, deine Xbox per Gesten – also Körperbewegungen – zu steuern. Und im Gegensatz zu Nintendos Wii Konsole, geht es mit Kinect und der Xbox ohne, dass du einen Controller in den Händen halten musst. Da gewinnt Microsoft gegenüber seiner Konkurrenz – Nintendo und Sony – ein ganz dolles Stück an Abstand.

Microsoft kinect (Bild: gizmodo.com)
Microsoft kinect (Bild: gizmodo.com)

Gamen mit kinect (Bild: gizmodo.com)
Gamen mit kinect (Bild: gizmodo.com)

Microsoft kinect (Bild: gizmodo.com)
Microsoft kinect (Bild: gizmodo.com)

Die Vuvuzela, das SF, der Lärm. Und die ARD.
Apple Fanboy. Mit Apple Tattoo.

3 Kommentare

  1. Marko

    Ich bin sehr gespannt auf Kinect und kann mir gut vorstellen, dass hier eine kleine Revolution stattfinden wird. Die Bewegungssteuerung scheint nun endlich ausgereift genug, so dass man sie endlich auch für Core-Games einsetzen kann…

    Antworten
  2. tom

    Ja, das kann sehrgut sein. Vor allem weil du nicht mehr so mühsam irgendwelche Controller, etc. in den Händen halten musst.

    Antworten
  3. Windows 8: was kommt!

    […] wenns Microsoft unter die ganz grosse Masse bringt. Und aus den Erfahrungen welche Microsoft mit Kinect sammelt, dürfte noch das eine oder andere coole Windows 8 Feature […]

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.