Tag: Basel

Mehrere Taxis auf der Basler Wettsteinbrücke

go! App – Die Uber Alternative aus der Schweiz

Vor einiger Zeit habe ich Uber getestet. Die Bedienung der Uber App und auch die Preisgestaltung haben mir sehr gut gefallen. Seit meinem Uber Artikel ist einiges passiert Uber Pop gibt es nicht mehr und die Taxiunternehmen sind nicht mehr am Jammern sondern haben sich mit der go! App endlich modernisiert. Für meine Testfahrten habe...

Ein Autofahrer der ein Smartphone mit geöffneter Uber App in der Hand hält.

2 Tage mit Uber – zwischen Ausbeutung und Innovation

Uber war in den letzten Tagen wieder im Gespräch. Die Taxifahrer haben den Krieg gegen Uber ausgerufen. Ich als politisch linker und Gewerkschafter, bin dem System Uber (keine Sozialversicherungen, keinen garantierten Lohn, keine Ferienbezahlung, kein Schutz gegen Krankheit, usw) schon aus Prinzip kritisch eingestellt. Dennoch gibt es immer mehr Menschen die mit und für Uber...

Liebe Stadtbaslerinnen: Macht aus dem Nationalrat wieder etwas mehr Volkskammer!

Samuel Rüegger ist kein Bauer und kein Inhaber eines Unternehmens. Er hat keine Aktienpakete und keinen akademischen Titel. Er sitzt in keinem einzigen Verwaltungsrat und hat keine noch so gearteten monetären oder nichtmonetären Beziehungen zur Pharma,-, Versicherungs- oder Finanzbranche. Er hat auch kein Beratungsmandat in einem Unternehmen der Stromwirtschaft.   Über 50% der Nationalrätinnen und...

Ein sozialer Stadtrundgang mit der Basler Wettsteinbrücke im Hintergrund

Essen und Schlafen

Es ist und bleibt ein Mysterium: Wenn von Menschen in Armut, vor allem aber von Obdachlosen geredet oder geschrieben wird, dann dreht sich in der Regel alles um Essen und Schlafen. Das Bewusstsein für tiefer gehende Bedürfnisse kommt erst, wenn ich als einer der drei Surprise-Stadtführer in Basel die Gäste der Sozialen Stadtrundgänge während der...

Vogel Gryff liest "Mein Kampf" und zeigt unteres Rückgrat

Er stellt PolitikerInnen, politisch Interessierte und vor allem die Journalistinnen und Journalisten vor ganz neue ethische und praktische Fragen. Wie ist umzugehen mit einem – wenigstens teilweise – demokratisch gewählten, einschlägig vorbestraften Parlamentarier, gegen den weiterhin und zum wiederholten Male wegen Verdachts auf Wahlfälschung ermittelt wird? Wie berichtet man korrekt über die Aktivitäten einer Person...

Neues Jagdgebiet für die Staatsanwaltschaft Baselland

Originalbeitrag vom Blog: etwasanderekritik =) Vorinformation: Ort des Geschehens ist der Kanton Baselland, Made in Switzerland. In ihrem Geschäftsbericht 2012 lobt sich die Staatsanwaltschaft selber, es macht es ja sonst niemand, für die gut gemachte Arbeit und stellt verschiedene Projekte vor. Eines davon heisst „Fachgruppe IV-Betrug“. Was soll das und was läuft bei der Staatsanwaltschaft Baselland schief?...

Bild zeigt Eric Weber wie er sich mit einem Polizisten unterhält

Sichselbst-Vertreter in Amt und Würden

Blendet man die die düsteren und wüsten Aspekte seiner Eventual-Wahl, die bedauerliche Verwirrung seiner Person  und die bevorstehende Dauer-Behinderung der parlamentarischen Arbeit aus, verfügt die Geschichte vom Kleinen Braunen im Basler Grossen Rat über gewaltiges kabarettistisches Potential. Niemand war überrascht, dass der „Polit-Desperado“ (onlinereports) nicht – wie von ihm per Medienmitteilung auch der Tageswoche angekündigt...