Ein altes schwarzes Telefon mit Wählscheibe

Welches Smartphone soll ich mir kaufen?

Mir ist es oft ein Rätsel – aber die Frage „Welches Smartphone soll ich mir kaufen?“ wird mir immer wieder gestellt. Die Fragenden haben oft den Irrglauben, dass es „das beste Smartphone“ gibt, und von mir als „Insider – Tipp“ erfahren können, welches Gerät gerade das beste ist.

Die Antwort auf diese Frage ist allerdings viel komplexer. Es gibt nicht einfach das Model XY, dass alle Ansprüche für alle Menschen erfüllt. Oft beantworte ich die Frage mit einer einfachen Gegenfrage: „Was soll dein neues Smartphone können?“.

Den hier liegt die Krux. Jeder von uns hat andere Ansprüche an sein Smartphone. Da es kein Gerät gibt, dass alle Ansprüche abdecken kann folgt hier ein kleiner Überblick.

Ich will eine gute Foto-Kamera

Viele Hersteller stecken zurzeit viel Geld in die Innovationbudgets bei den Smartphone Kameras. Wenn ich in meiner eigenen Foto Cloud, Bilder von vor 5 oder 6 Jahren anschaue, ist es erstaunlich wie viel hier schon passiert ist.

Wenn es dir wichtig ist bei Tageslicht und bei hellen Umgebungen wirklich sehr gute Bilder mit deinem Smartphone machen zu können, kann ich euch folgende Geräte empfehlen: iPhone 8, iPhone 8 plus, iPhone X, Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL.

Fotos vom iPhone in der aktuellen Generation und vom Google Pixel 2 sind wirklich grossartig! Die Bilder haben einen grossartigen Detailierungsgrad. Selbst wenn man in die Fotos hineinzoomt bleiben Details sichtbar und scharf!

Sobald es Nacht oder Dunkel wird haben alle Smartphone Kameras erhebliche Qualitätsprobleme. Es bilden sich sehr schnell Artefakte und die Bilder verlieren massiv an schärfe.

Wenn du ein Nachtmensch bist und gerne Fotos im Dunkeln machst, kann ich dir das Huawei P20 Pro empfehlen. Die Kamera ist für „Dunkelheit“ – Aufnahmen gemacht und liefert fantastische Ergebnisse!

Huawei P20 Pro – liefert tolle Aufnahmen in der Nacht

Bilder sind schön und gut! Aber wie ist es mit Videos?

Mit Videos ist es verzwickt. Wirklich schöne Videos gelingen unabhängig vom Smartphone nur beim Tageslicht. Aber im ernst, wenn du mit deinem Smartphone viel Filmen willst – kauf dir ein aktuelles iPhone.

Ich will hier nicht den „Apple Fanboy“ raushängen. Aber gerade bei Filmaufnehmen mit dem iPhone merkt man, dass Apple ein riesiges und langjähriges Know-How im Filmbereich hat.

Auf dem iPhone kannst du bereits den neuen h265 Codec nutzen. Filme in 4k Auflösung mit 60 FPS aufnehmen. Zusätzlich hast du eine gute Filmqualität (bei Tageslicht).

Und die Tonaufnahmen von Videos sind wirklich gut! Hier herrscht das grösste Manko bei allen Android-Smartphones die ich getestet habe.

Android Smartphones bekommen die Geräuschunterdrückung nicht auf die Reihe. Wenn du 2 Personen in einem Gespräch filmst und plötzlich fährt ein Auto vorbei – hörst du bei Android Filmaufnahmen nur noch das Auto. Das iPhone filtert die Geräusche vom Auto zuverlässig raus.

Hier noch ein kleiner persönlicher Hinweis. Samsung baut tolle Smartphones und auch sehr gute Kameras. Ich selber bin allerdings kein Fan von Samsungs Smartphone Kameras, da die Bilder konsequent übersättigt werden.

Auf den ersten Blick sieht das schön aus. Wenn ihr ein Blatt eine Pflanze fotografiert ist dieses auf dem Foto einer Samsung Kamera schön satt grün – beinahe leuchtend. Ich selber bevorzuge aber Kameras die ein „realistisches“ und kein „übersättigtes“ Bild abliefern – ist aber Geschmacksache.

YouTube, Netflix und Co

Wenn du dich weniger fürs Fotografieren sondern mehr für den Konsum von Filmen auf deinem Smartphones interessierst gibt es nur zwei Worte.

Das erste Wort ist AMOLED. Die meisten Smartphones die man kaufen kann nutzen einen LCD Display. Dieser funktioniert vereinfach gesagt mit Beleuchtung. Das Problem dabei ist, dass es LCD Displays kein richtiges „Schwarz“ gibt. Wenn ihr also einen Horror- oder Science Fiction Film anschaut wo es in einer Szene einen schwarzen Hintergrund gibt ist der bei LCD Displays nie 100% schwarz sondern immer in einem sehr dunklen Grau gehalten.

Anders ist das bei AMOLED Displays, diese haben einen hervorragenden Schwarzwert bei dem Schwarz auch wirklich Schwarz ist.

Das zweite Wort lautet HDR Display. Normale Bildschirme stellen Farben mit einer Tiefe von 8bit dar. Ein Display hat in der Regel 3 Farben (Rot, Grün und Blau – das klassische RGB). Ein 8bit Display kann von jeder dieser Farbe 256 Abstufungen darstellen. Drei Farben die mit je 256 Abstufungen (256 x 256 x 256) gemischt werden können ergeben insgesamt 16,7 Millionen verschiedene Farben die ein normales Display darstellen kann.

Ein Vergleichsbild zwischen HDR und nicht HDR
 Links: mit HDR – Rechts: ohne HDR
Die Unterschiede sind beim Himmel sehr gut sichtbar!

HDR Displays können eine Farbe mit bis zu 1’024 Abstufungen darstellen. Daher kann ein Display mit HDR Unterstützung insgesamt auf 1.1 Milliarden verschiedenen Farben.

Je mehr Farben ein Display darstellen kann um so genauer bzw. Farbenprächtiger ist ein Film der darauf läuft.

Möchte man also viele Filme auf Smartphones ansehen sollte man sich ein Smartphone mit HDR und AMOLED Display suchen. Aus Auswahl gibt es hier z.B. das iPhone X oder die Samsung S8 und S9 Reihe.

Langlebigkeit

Dir ist sowohl die Kamera wie auch der Display egal. Du suchst eher ein Smartphone das du problemlos in einigen Jahren noch nutzen kannst?

Ich bin wirklich ein Fan von Smartphones. Sie haben unser Leben positiv verändert! Aber wir haben auch viel Autonomie aufgegeben. Bei einem Computer ist es völlig normal, dass ich Einzelteile auswechseln und ersetzen kann. Bei Smartphones war das nie vorhergesehen, da sind wir Kunden auf Gedeih und Verderb dem Hersteller ausgeliefert.

Wenn du ein Smartphone 4, 5 oder mehr Jahre nutzen willst führt kein Weg an einem aktuellen iPhone vorbei. Apple ist der einzige Hersteller der seine Geräte auch 5 Jahre nach Release noch mit Aktualisierungen versorgt.

Alternativ gibt es noch die „Android One“ Geräte. Android One ist eine Initiative von Google, bei der sich Hersteller verpflichten bei ausgewählten Geräten min. 2 Jahre Android Updates und maximal 3 Jahre Sicherheitsupdates auszuliefern. Was nach diesen 3 Jahren passiert? Keine Ahnung – kommt wahrscheinlich auf den Hersteller an.

Welche Android One Geräte es gibt kannst du dir auf der Produktseite von Android One ansehen.

Junge? Was soll der Scheiss? Ich will einfach nur ein Smartphone zum Telefonieren, WhatsApps schreiben und für die Facebook App.

Ah. Okay sag das doch gleich. Grundsätzlich kannst du da jedes Gerät von jedem Hersteller nehmen. In Telefonqualität unterscheiden sich die Geräte so gut wie gar nicht.

Bei Android Geräten solltest du darauf achten, dass min ein Snapdragon Prozessor der 600er Reihe verbaut ist. Damit läuft das Gerät flüssig ohne Ruckler. Hier findet man viele Geräte bereits ab 200 oder 250 CHF.

Und welches Smartphone soll ich mir nun kaufen?

Ich weiss leider wirklich nicht. Kehr in dich, überdenke deinen Smartphone Konsum. Überlege welche Feature du brauchst, welche nur Nice to Have sind und kaufe entsprechend ein.

Leider kann ich euch nicht sagen: „Kauf Modell XY“, aber vielleicht konnte ich euch bei eurer schweren Entscheidung etwas helfen.

Android P im Test
Microsoft hat ein ❤️ für Web-Entwickler!

Noch keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.